Ufa-Tonwoche (499 / 14 / 1940)



(-28 March, 1940) 01. Supporting film “Tran und Helle”. – 02. Meeting of Mussolini and Hitler, Brenner Pass, Italy, 18.3.1940. – 03. Construction of the Nibelungen Bridge over the Danube, Linz, Austria. – 04. Women in the war effort, Germany. – 05. Submarines at the wharf, Germany. – 06. German submarine returning home, 14.3.1940. – 07. Fighter production, Germany. – 08. Field airdrome, North Sea coast. – 09. German airforce.

01. Vorfilm “Tran und Helle”, Deutsches Reich, 1940
(DA: Tran (Dicker Mann): Ludwig Schmitz, Helle (junger Mann): Jupp Hussels) Helle trifft Tran vor seinem neuen Radio sitzend an. Tran bittet Helle ihm zu zeigen, wie er ausländische Sender empfangen kann. Helle weist Tran darauf hin, daß es grundsätzlich bei Strafe verboten ist, ausländische Sender abzuhören.
02. Treffen Mussolinis mit Hitler am Brennerpaß, Italien, 18.3.1940
Treffen zwischen Adolf Hitler und Benito Mussolini am Brenner. Auf dem Brennerbahnhof trifft der Sonderzug Hitlers ein. Hitler verläßt den Zug und wird auf dem Bahnhof von Mussolini begrüßt. Die Außenminister beider Länder Galeazzo Ciano und Joachim von Ribbentrop. Hitler und Mussolini schreiten die Front der angetretenen Bersaglierieinheit ab. Betreten Mussolinis Salonzug. Nach den Gesprächen Verabschiedung auf dem Bahnsteig. Mussolini im Gespräch mit Hitler am Zugfenster. Abfahrt des Zuges.
03. Bau der Nibelungenbrücke über die Donau in Linz, Österreich, 1940
Die Nibelungenbrücke in Linz kurz vor ihrer Vollendung. Die Brücke im Modell. Bauarbeiten an der Brücke. Verlegen und schweißen von Stahlplatten.
04. Frauen im Kriegseinsatz, Deutsches Reich, 1940
Kriegseinsatz von Frauen in der deutschen Industrie. Frauen als Kranführerinnen. Arbeit an der Bohrmaschine. Arbeiten an der Drehbank. Frau beim Schweißen.
05. Bau von U-Booten, Deutsches Reich, 1940
U-Boot Bau auf einer deutschen Werft. Zusammenbau der einzelnen Bauelemente auf der Helling. Schweißarbeiten am Rumpf eines Bootes. Breitseitiger und normaler Stapellauf von U-Booten. Testfahrt der U-Boote.
06. Heimkehr eines U-Bootes, Deutsches Reich, 14.3.1940
U-Boot auf der Fahrt in den Heimathafen. Das Boot U 29 unter Kapitänleutnant Otto Schuhart bei der Einfahrt in den Hafen. Der Kommandant und seine Mannschaft auf Deck. Das U-Boot legt am Kai an. Mannschaft und Kommandant gehen an Land und werden von Großadmiral Erich Raeder und Admiral Karl Dönitz begrüßt. Reichskriegsflagge.
07. Flugzeugproduktion, Deutsches Reich, 1940
Flugzeugproduktion in den Messerschmittwerken. Bau von Jagdflugzeugen des Typ Me 109. Stanzen von Rumpfteilen. Arbeiten am Pilotensitz. Herstellung der Tragflächen. Zusammenbau von Motoren. Einbau der Motoren. Fertigmontage in einer großen Werkhalle. Fertige Me 109 wird aus der Halle geschoben. Start zum Probeflug.
08. Feldflughafen an der Nordseeküste, Deutsches Reich, 1940
Auf einem Feldflughafen an der Nordseeküste landet in der Dunkelheit ein Kampfflugzeug vom Typ He 111. Ein Pilot wird von seinen Kameraden empfangen. Der Kommodore gratuliert den Piloten (O-Ton: “Herzlichen Glückwunsch zu dem Erfolg”). Um einen Kartentisch stehend schildern einzelne Flugzeugführer den Verlauf des Angriffs gegen den englischen Geleitzug (O-Ton). Ansprache des Kommodore (O-Ton: “Na Jungs, da hört man ihr habt den euch gestellten Auftrag voll und ganz durchgeführt. Mit einem Angriffsgeist und einem Schneid wie ich von Besatzungen meines Geschwaders auch nicht anders erwartet hätte. Ihr kennt den Ausspruch des Führers, daß am Ende des Krieges der glorreichste Sieg der deutschen Geschichte stehen soll. Und ich will, daß unser Geschwader, das Adlergeschwader, einen erheblichen Anteil daran hat. Scapa Flow wird an uns denken.”).
09. Deutsche Luftwaffe, 1940
Trickkarte: Großbritannien mit Scapa Flow. Schlußmontage mit deutschen Luftwaffenverbänden während des Fluges und beim Bombenabwurf (Bordkamera).Flugzeuge vom Typ He 111, Ju 87 und Me 109 aus verschiedenen Perspektiven.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *